Sonntag, 18. Januar 2015

Nähblogger-Treffen im Januar





Am Freitag hatte ich seit einer ganzen Weile endlich einmal wieder Gelegneheit, an einem Dresdner Nähblogger-Treffen teilzunehmen. Als eine der wenigen, die ohne Nähmaschine gekommen waren, war es zunächst erstmal schwierig, so richtig "rein" zu kommen.
Allerdings geht es mir zu Beginn eines jeden Treffens so: Ein bissel seltsam komm' ich mir dann vor, wenn ich da so stehe und alle so geschäftig sind, dass sie einen nur mit einem flüchtigen Blick zwischen zwei Nähmaschinenjustierungen betrachten, einem eventuell zunicken oder zwei halbe Worte verlieren, um dann wieder ins mitgebrachte Stoffgebirge abzutauchen. Dann krame ich in meinem Namensgedächtnis, die Zahnräder rattern, knirschen bisweilen sogar, bis mir ein zwei Namen wieder einfallen, wenn ich Glück habe sogar das passende Blögchen noch in den Sinn kommt. Puh... Wo setze ich mich hin? Da, ah nein, das ist nur für "mit Nähmaschine", äääääh.... ja. Dort, okay?! Okay. Puh. Dann wieder gucken, wem man sich gegenüber wiederfindet, sich vorstellen, nachdem man den ersten Reh-im-Scheinwerfer-Moment überwunden hat. Doppel-Puh! Und dann geht es plötzlich und es läuft und plätschter. Man tauscht sich aus, geht herum, bersucht mal mit jedem das ein oder andere Thema zu besprechen. Es geht, wie fast immer, um die lieben Kinderchen - die eigenen, die ganz frischen und natürlich auch die, die noch in "Bearbeitung" sind derzeit. Mich freuen alle drei Kinderthemen, schließlich sind Kinder wundervoll und ich werde nicht umsonst Erzieherin! Außerdem gibt es kaum etwas tolleres, als Babys beim Kampf mit dem Schlaf zuzugucken, wenn die Äuglein immer kleiner werden, wieder aufspringen, kleiner werden, aufspringen, flattern und dann mit einem großen Seufzer letztendlich doch zufallen. Seufz, das ist so niedlich!
Was sonst noch kommt? Neue Leute kennenlernen, wie Caro und Jana zum Beispiel (eure Namen konnte ich mir merken, andere sind schon wieder weg!) und Bücher angucken, die neu im Näherinnenrund sind. Auch die neue Ottobre ging einmal rum und erinnerte mich an die vier Nähprojekte, für die ich mich spontan entschied, nachdem meine eigene Ausgabe ein paar Tage zuvor bei mir eintraf. Bei mir herrscht derzeit schweres Näh-Fieber, da ich ja aus vielerlei Gründen wirklich lange gar nicht zum Nähen kam. Und zum Bloggen bin ich ja auch nicht gekommen in der ganzen Zeit. Ich sag jetzt mal nur: Krankes Kleinkind und ihr wisst, was Phase ist...
Ich verzichte jetzt auch darauf, Besserung zu geloben, auch wenn ich noch gefühlte Millionen fertiger Nähsachen zeigen könnte oder eben auch nicht, wenn ich da an das Top denke, dass ich in no time und unter Widerstand der Ovi für's Schwesterherz zusammengeklöppelt habe. Das Top habe ich nämlich in aller Hast nicht fotografiert und das Schwesterchen hat noch kein Bild geschickt, auch wenn es wohl angeblich sehr gut passt. Insgeheim fürchte ich ja, es gefällt ihr nicht, da die Farben des Birch-Interlocks zugegebenermaßen etwas dumpf und damit vielleicht nicht jedermanns Sache sind. Aber ich schweife ab...
Ja, Nähprojekte und Blogger-Treffen... ich würde ja auch gerne mal beim Treff das Maschinchen mitbringen, habe aber ein Auto und keinen entsprechenden Kioffer, dem ich vertraue. Bei meinem Glück haue ich den dann nämlich runter und zack habe ich keine Nähmaschine merh, nee nee, das geht ja nicht!
Insgesamt fand' ich das Treffen sehr sehr schön und den Austausch wirklich nett. Ein bissel Enttäuschung darüber, dass der Schnitt Lady LULLA, den ich mir vom Weihnachtsgeld mit zugelegt hatte, wohl nicht so prickelnd sein soll, ist zwar schade, aber naja, ich werd' das noch selber auschecken, liebe Sophie! Vielleicht hat die gute Frau von Schnittgeflüster das nach dem Probenähen noch verbessert, wer weiß? Vielleicht sieht der Schnitt an meiner verkorksten Figur auch ganz okay aus? Wir werden sehen und natürlich werde ich im Blog darüber berichten.
Für mich war es übrigens der vierte Treff, wenn ich die Stoffmarkt-Treffen mal mitzähle. Ich hoffe, es war nicht der letzte!

Kommentare:

Dani Ela hat gesagt…

Hallo. Ich musste schmunzeln als ich deinen Bericht gelesen habe. Dieses Gefühl und die Gedanken kenne ich nur zu gut. Man fühlt sich anfangs fremd und unsicher und dann plötzlich gehts. Da sind wir uns vielleicht ganz ähnlich. Andere sind da vielleicht etwas lockerer, kommt mir zumindest so vor. Schön dass du trotzdem zum Treffen gekommen bist. Bei mir hat es dieses Mal nicht geklappt, leider.
Wenn du mal deine Maschine mitnehmen magst kann ich dir anbieten, dich auch mal abzuholen. Maschine einfach in eine Klappbox und los gehts.
Liebe Grüße Dani Ela

Bianca hat gesagt…

Hallo Sera,
Es war schön das du wieder dabei warst. Vielleicht klappt es 2015 ja öfters und auch ml mit dem Nähmaschinchen. Unddas mit dem Fremdsein vergeht mit der Anzahl der Treffen. ;-)

LG Bianca

amberlight hat gesagt…

Ein feiner Blogertreffbericht - du wirkst übrigens immer recht tiefenentspannt und sehr gesprächsbereit :-) denn sonst bemühe ich mich eigentlich immer sehr, das Rede-Eis bei "Neulingen" zu brechen, damit es sich nicht doof anfühlt ....

amberlight hat gesagt…

PS: Magste deinen Betrag noch bei dresden-näht eintragen - Verlinkungsanleitung dazu gibt's hier: http://dresden-naeht.blogspot.de/2013/09/verlinkungsanleitung.html

Sera hat gesagt…

Hui, Kommentare! Ich freu mich so. Erfahrungsgemäß hab ich ja eher kaum bis nichts unter meinen Beiträgen stehen bzw. erst lange nachdem der Post schon fast wieder vergessen ist. Deshalb erstmal lieben Dank an euch drei!

@DaniEla Es wäre wirklich toll, wenn ich auchmal nähenderweise dabei sein könnte. Ich melde mich auf jeden Fall, wenn das mal spruchreif bei mir wird. Danke! Hab' dich bei Treffen echt vermisst.

@Amberlight Igrndwie bin ich bissel zu doof zum verlinken bzw. bräuchte ich doch eine Schreibzugriff auf das Dresden näht blog, um das bloggen zu können, oder? Aus der Anleitung werde ich irgendwie nicht recht schlau. Die Verlinkungsleiste habe ich ganz fachfrauisch reingezaubert bekommen, aber danach komme ich irgendwie nicht weiter.

Dani Ela hat gesagt…

Huhu, ich noch mal. Also du musst auf jeden Fall auf Deiner Blogger-Seite den Dresden näht Blog sehen können, also Schreibrechte haben. Ansonsten funktioniert es nicht. Und dann brauchst Du, soweit ich mich erinnere, nur auf Deinen eigenen Post gehen, unten auf das B für "Blog this" gehen. Dann den Blog Dresden näht auswählen (oben rechts glaub ich) und das war´s auch schon... wenn ich mich richtig erinnere... Wenn Du keine Schreibrechte hast, schreib Amberlight mal an, sie richtet Dir das ein!

Und wegen dem Nähen beim Treffen, ja sag mir einfach Bescheid, wenns bei Dir mal wieder klappt. Vielleicht klappt es dann auch bei mir und ich kann Dich mitnehmen :-)

Liebe Grüße Dani Ela

Sera hat gesagt…

Danke Dani, ich werde Amberleight nachher mal schreiben, dass ich auch schreiben kann im Blog, dann klappt das endlich auch mit dem verinken :-)
Ich sag dir dann auf jeden Fall Bescheid, wie es ausschaut wegen des nächsten Treffens.
Ganz liebe Grüße

Das könnte dich auch interessieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...