Dienstag, 9. Juli 2013

Wendezipfelmütze im Quadrat

Auch von Klimperklein ist dr Schnitt der Wendezipfelmütze. Der Schnitt ist easy und die Größenauswahl sehr umfassend (neugeborenen Babys bis größere Kinder kann man mit den Mützen  beglücken), was ich klasse finde. Was mir gar nicht gefällt ist die Versäuberung mit einem Streifen an der Unterkate mittel Zickzackstick. Irgendwie mag ich das generell nicht, auch wenn der Stich superschön dehnbar ist. Ich finde der sieht einfach nicht professionell genug aus für meine Begriffe. Ich bin auch mittlerweile so eine, die viele Nähte bei Webware zusätzlich absteppt, einfach weil ich's kann und schön finde, auch wenn es nicht sein muss. Genauso ziehe ich den Dreifachgeradstich + nachträgliche Zickzackstichversäuberung meinem Pseudo-Overlockstich vor - sieht besser aus irgendwie, auch wenn man Jersey nicht unbedingt versäubern müsste...
Man, was bin ich für ein Näh-Nerd geworden...
Jedenfalls gibt'S hier mein erstes Paar Mützen zu bestaunen aus dem fabelhaften Night Fox von Lillestoff.

Einmal klein - einmal groß.

Aber nicht für die Püppi vom Kind, sondern für die Püppi im Bauch.

Aufprobiert wurde trotzdem. Die Mütze für Conrad hat die Maus schon bei mir geordert, hihi. Mal sehen, wann ich den Schnitt runterrechne auf Püppiniveau...

Kommentare:

amberlight hat gesagt…

Strampelhose, Erstlingsmütze ... wir scheinen ja beide gerade auf der gleichen Nähwelle zu schwimmen. Die kleinen Größen machen aber auch Spaß, oder?

Sera hat gesagt…

Ja, sieht ganz so aus :-)
Ist auch beeindruckend, dass man dazu ziemlich wenig Stoff braucht. Ziemlich toll, vor allem, weil ich das bei der Großen noch nicht konnte, hab quasi erst angefangen, Kleidung für sie zu nähen, als sie so die 74/80 hatte. DA machen jetzt die Babynäharbeiten noch mehr Laune.

Das könnte dich auch interessieren...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...